Gerücht: Battlefield 2018 wird ein Bad Company 3

Inzwischen liegt die Veröffentlichung von Battlefield 1 über ein Jahr in der Vergangenheit und viele Fans fragen sich, was wohl das kommende Jahr 2018 bringen wird. Dass da ein neues Battlefield-Spiel erscheinen soll, wurde von offizieller Seite bereits bestätigt. Und Gerüchten zufolge soll es sich dabei um Battlefield: Bad Company 3 handeln – eine Fortführung der Reihe, deren zweiter und bislang letzter Teil im Jahr 2010 erschien. Das behauptet jedenfalls der YouTuber AlmightyDaq in seinem Video.


Laut AlmightyDaq soll das Spiel während beziehungsweise kurz nach dem Vietnam-Konflikt stattfinden und Waffen aus der Ära beinhalten. Der Kalte Krieg soll allerdings keine Rolle spielen und generell soll sich das Spiel nicht um historische Akkuratesse bemühen. In Spielmodi wie Conquest, Rush, Operations, Domination, Team Deathmatch und einem 5-gegen-5-Modus ähnlich dem Modus Squad Obliteration früherer Teile, sollen sich Engineer-, Support-, Assault- und Recon-Klassen bekriegen dürfen. Das Gameplay soll dabei wieder wesentlich knackiger und schneller ausfallen und zudem mehr Anpassungsoptionen für Charaktere, Waffen und Fahrzeuge mitbringen. Letztere sollen derweil wieder moderne Panzer, Helikopter und mehr umfassen.


Mikrotransaktionen sollen (nach aktuellen Informationen) keine Rolle spielen – zumindest soll das Spiel nicht dem Beispiel des höchst kontroversen Star Wars Battlefront 2 folgen. Die Ausführungen von AlmightyDaq sind durchaus interessant, weil der YouTuber vor Jahren bereits entsprechende Behauptungen über Battlefield 1 aufgestellt hatte, die sich als wahr erwiesen hatten. Diese Gerüchte sind aber wie immer mit Vorsicht zu genießen, bis der Publisher Electronic Arts offiziell etwas bestätigt oder ankündigt. Das dürfte voraussichtlich spätestens auf der E3 2018 passieren.